fettabsaugung am bauch und taille

Plastische Operation Fettabsaugung – Liposuktion

Hinweis: Nicht geeignet für krankhafte Fettleibigkeit!

Viele haben schon von der Fettabsaugung gehört

Und mehr, als man vielleicht vermuten könnte, fühlen sich nach dieser Behandlung als neuer Mensch. Die Rede ist von Liposuction, auf deutsch Fettabsaugung.

Fettabsaugen / Liposuktion

Stellen sich nicht jedem, der gut aussehen will und ästhetisch empfindet die Fragen:
Wie geht das? Welche Verfahren gibt es? Wo liegen die Vorteile? Welche Risiken gibt es? Wie komme ich zu meiner Idealfigur, wenn Diäten und Sport nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben? Rechtfertigen die Ergebnisse der Behandlung den Aufwand?

Alle Fragen zur Fettabsaugung beantworten wir möglichst objektiv

Wir werden Möglichkeiten und Grenzen der Fettabsaugung aufzeigen.
Ihnen unterschiedliche Arten vorstellen und auf moderne, sanfte Methoden eingehen.
Nach dem Lesen dieser Informationen werden Sie ein Basiswissen haben. Sie werden über Kriterien verfügen, nach denen Sie die Wahl Ihres Arztes, Ort und Art der Behandlung sicherer treffen und Honorarforderungen besser einschätzen können.

Wir beraten, entscheiden müssen Sie

Eines können und möchten wir mit dem nun folgenden Beitrag nicht:
Ihnen die Entscheidung für oder gegen eine Fettabsaugung abnehmen.
Denn nur Sie können am besten einschätzen, wie Sie sich ohne diese „Fettpölsterchen an den falschen Stellen” fühlen und wie Sie in den Augen anderer plötzlich dastehen würden.

Was wir Ihnen allerdings anbieten können, ist ein neutrales Beratungsgespräch, das für Sie unverbindlich ist.

Fettpölsterchen, und was es damit auf sich hat

Männer sind mal wieder besser dran: sie haben nur rund 30.000 Fettzellen, während Frauen auf ca. 40.000 ein kritisches Auge haben müssen. Wo diese Fettzellen am Körper sitzen, ist genetisch bedingt und ererbt. Problematisch werden die Fettzellen erst, wenn sie sich vergrößert haben, unregelmäßig verteilen und gehäuft an Stellen auftreten, wo sie eigentlich nicht hingehören. „Problemzonen“ ist dann das Stichwort.

„Problemzonen“ und was man dagegen tun kann

Diäten? Sport? Beides ist richtig und je nach körperlicher Verfassung und ärztlichem Rat zu bejahen. Allerdings gibt es im Vergleich mit der Fettabsaugung ganz gravierende Unterschiede und Ergebnisse: Eine Diät ist angezeigt, wenn das Körpergewicht insgesamt reduziert werden soll.

Der Wermutstropfen dabei: ein Mensch nimmt meist dort ab, wo er gar nicht abnehmen will. Während sich die Fettpölsterchen erfolgreich verteidigen. Die zweite unerwünschte Folge ist der so genannte Jo-Jo-Effekt. Nach jeder Diät versucht der Körper den Gewichtsverlust nicht nur auszugleichen, sondern sogar noch weitere Pfunde obendrauf zu legen.

Viel Bewegung und Sport sind für Fitness, Gesundheit und Figur immer sinnvoll. Wer aber durch Sport an bestimmten Stellen abnehmen und zu seiner Idealfigur kommen will, wird meist resigniert aufgeben: Wie bei einer Diät ist der Gewichtsverlust zu unspezifisch. Oder man fühlt sich durch zusätzliche Muskulatur z.B. an Oberarmen und Oberschenkeln noch korpulenter als zuvor.

Fettabsaugen – und wo die Vorteile liegen

Im Gegensatz zu Diäten und intensivem Sport wird bei einer Liposuction nicht das gesamte Körpergewicht reduziert oder sogar vermehrt Muskelmasse aufgebaut. Sondern die Problemzonen werden gezielt angegangen: Fettpölsterchen verschwinden genau dort, wo sie unästhetisch wirken oder ganz einfach stören.
Auch an so problematischen Stellen wie Kinn, Knie und Fesseln. Anders ausgedrückt: Partien des Körpers werden regelrecht geformt. Deshalb sprechen wir weniger von Liposuction, als vielmehr von Lipoforming. Und da diese moderne, ambulante Behandlungsmethode zudem noch sehr schonend ist, wurde aus Lipoforming die präzisere Beschreibung Bodyforming.

Stellt sich jetzt die Frage: „Was ist das Prinzip von Bodyforming?“


Lesen Sie hier mehr über das Prinzip des Bodyformings

Diese Seite teilen: